Ideen finden

Thema verzweifelt gesucht

Hinweise für die Suche nach dem eigenen Projekt

Wenn alles möglich ist, kann das auch dazu führen, dass statt vieler Ideen nur viele Fragezeichen auftauchen. Bei der Themenfindung können zahlreiche Methoden helfen – vom Blitzlicht in der Klasse über ein Brainstorming, eine Kartenabfrage bis zu Debatten in der Gruppe zu allgemein gehaltenen Fragen: „Wenn du ein Weltretter wärst, was würdest du als Erstes tun? Was würdest du tun, wenn du König von Deutschland wärst?“ Anregungen zur Themenfindung kann sich die Gruppe auch aus den Begleitmaterialien zu dem Wettbewerb holen:

Das Weltretter-Doku-Heft und die Weltretter-Bücher unterstützen bei der Ideenfindung. Hier wird etwa dazu aufgerufen, eine Skizze des eigenen Ortes anzufertigen und gemeinsam Fähnchen für Lieblingsecken und Hass-Plätze zu verteilen und diese zu beschriften. Ebenso werden Fragen gestellt, die bei der Themenfindung leiten können, und es wird vorgeschlagen, zu bestimmten Fragen Listen anzufertigen. Zum Beispiel kann es hilfreich sein zu fragen: „Stell dir vor, du hast eine Zeitmaschine. Wohin würdest du als Erstes mit ihr reisen?“

In Zusammenarbeit mit

Baden-Württemberg Stiftung ADAC Stiftung alpetour experimenta Stiftung Rechnen
Brainclash Geosmart Gesellschaft für digitale Bildung mbH Green City MINT Zukunft Schaffen
Newrizon phorms education Tropical Islands IPN Kiel