Von ZEIT LEO und der Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Der Lehrerpreis

Die Gewinnerinnen des ersten Weltretter-Lehrerpreises sind Ann-Christin Müller-Kolb von der Grundschule Bubsheim und Linda Ullmann, Lehrerin am Albeck-Gymnasium in Sulz am Neckar – zwei Schulen in Baden-Württemberg. Ausgezeichnet wurden die beiden Lehrerinnen für ihre wichtige Rolle als Lernbegleitung bei der Projektarbeit.

Michael Fritz, Vorstand der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“: „Mit dem Lehrerpreis möchte die Jury erstmals auch das Engagement der Lehrkräfte bei der Projektarbeit an Schulen in den Vordergrund rücken und öffentlich würdigen. Bei der Auswahl der Gewinner des Lehrerpreises war es uns in der Jury besonders wichtig, dass die Lehrkraft in vorbildlichem Maße die Projektarbeit begleitete, den Schülerinnen und Schülern aber gleichzeitig ausreichend Freiraum zur Entfaltung ihrer eigenen Ideen ließ. Die beiden ausgezeichneten Lehrerinnen haben es in beispielhafter Weise geschafft, ihren Schülerinnen und Schülern MINT im Alltag näherzubringen.“

Im Rahmen der großen Preisverleihung des ZEIT LEO Weltretter Wettbewerbs am 28. März 2017 in Hamburg wurden die beiden Lehrerinnen für ihre ausgeprägte pädagogisch-fachliche Kompetenz und ihr herausragendes Engagement bei der Durchführung ihres jeweiligen Projekts geehrt.

Video der Lehrerpreis-Gewinnerin

In Zusammenarbeit mit

Baden-Württemberg Stiftung ADAC Stiftung alpetour experimenta Stiftung Rechnen
Brainclash Geosmart Gesellschaft für digitale Bildung mbH Green City MINT Zukunft Schaffen
Newrizon phorms education Tropical Islands IPN Kiel